Skip to main content

Staubsauger Tierhaare – Schluss mit haarigem Ärger!


12345
Dyson DC33c Origin Bosch BGS5SIL66B Relaxx'x ProSilence66 Philips PowerProUltimate Animal FC9922/09 Kundenliebling Miele Complete C3 PowerLine Siemens VSZ31455
ModellDyson DC33c OriginBosch BGS5SIL66B Relaxx’x ProSilence66Philips PowerProUltimate Animal FC9922/09Miele Complete C3 PowerLineSiemens VSZ31455
Preis

289,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

253,38 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

296,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

232,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

119,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Leistung750 Watt700 Watt650 Watt1200 Watt1400 Watt
Laustärke77 dB66 dB75 dB73 dB77 dB
Gewicht7,5 kg6,7 kg6 kg5 kg7 kg
EnergieAAADC
TeppichDCCBC
HartbodenAAAAD
Preis

289,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

253,38 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

296,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

232,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

119,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen auf *Preis prüfen auf *Preis prüfen auf *Preis prüfen auf *Preis prüfen auf *

In Deutschland gibt es nach letzten Schätzungen über 5 Millionen Hunde, die Anzahl der Katzen liegt noch weit höher. Und das ist auch kein Wunder, sind die kleinen oder großen Fellnasen doch unsere besten Freunde, treuen Spielkameraden und für viele auch Tröster in schweren Zeiten. Für die meisten Menschen sind ihre Hunde oder Katzen nicht irgendein Tier, sondern ein richtiges Familienmitglied.

Ein Familienmitglied allerdings, das für ein erhöhtes Dreckaufkommen in der Wohnung oder im Haus sorgt. Hunde und Katzen bringen nicht nur Erde, Sand und Schmutz ins Haus, sie haaren auch noch. Beim regelmäßigen Fellwechsel unserer vierbeinigen Freunde kommen da ganz ordentliche Mengen zustande. Natürlich können Sie versuchen, das Problem mit einem „normalen“ Staubsauger in den Griff zu bekommen. Aber Sie werden schnell merken, dass das eine ziemlich mühsame Angelegenheit ist. Die von verschiedenen Herstellern extra zur Entfernung von Tierhaaren entwickelten Modelle taugen dazu in der Regel wesentlich besser.

Staubsauger Tierhaare

Mit unserem Staubsauger Tierhaare Ratgeber zeigen wir Ihnen, mit welchen Staubsaugern Sie die lästigen Haare auf Polstern und Böden am besten wieder los werden.

Was ist eigentlich ein Staubsauger für Tierhaare?

Von der Funktionsweise her ein ganz normaler Staubsauger, der selbstverständlich auch wie ein ganz normaler Staubsauger benutzt wird.

Der Vorteil des Tierhaarstaubsaugers liegt meist in der stärkeren Saugkraft und im Zubehör: Staubsauger für Tierhaare haben leistungsstarke Bürsten, oft sind das elektrisch funktionierende Turbinendüsen in Kombination mit einer Bürstenwalze. Mit solchen Turbodüsen lassen sich die lästigen Haare schnell aus Polstern oder Teppichen entfernen und selbstverständlich nehmen diese Geräte auch sehr effektiv den „normalen“ Schmutz und Staub auf.

Viele Hersteller haben diese Spezialbürsten auch so konstruiert, dass man sie je nach Bedarf zum Saugen auf Teppichböden und zum Saugen auf Hartböden wie Laminat oder Parkett einstellen kann. Alternativ gibt es auch oft mehrere Bürsten im Lieferumfang oder zum Extra bestellen.


Staubsauger Tierhaare: Darauf sollten Sie beim Kauf achten


Beschaffenheit der Böden

TierhaarstaubsaugerAls erstes sollten Sie sich ihre Bodenbeläge anschauen. Alle neuen Staubsauger müssen ausweisen, welche Reinigungsklassen sie haben. Diese Reinigungsklassen sind unterteilt nach Hartböden – also zum Beispiel Laminat, Parkett oder Fliesen – und Teppichböden. Die Reinigungsklassen gehen von A bis G, wobei A für eine sehr gute Saugleistung steht und G für eine Saugleistung auf unterstem Niveau.

Wenn Sie also überwiegend Laminat in der Wohnung haben, brauchen Sie einen Staubsauger der in der Hartbodenreinigungsklasse am besten ein A erreicht. Wenn Sie hauptsächlich Teppichboden verlegt haben, brauchen Sie einen Staubsauger, der in der Teppichreinigungsklasse gute Werte hat.

Aber, wie schon gesagt, es gibt auch Bürsten, die sich auf beide Bodenarten einstellen lassen. Darüber hinaus haben viele Hersteller von Staubsaugern für Tierhaare Bürsten für beide Bodenarten im Angebot. Entweder schon im Lieferumfang enthalten oder zusätzlich bestellbar.


Saugkraft des Tierhaarstaubsaugers

In Sachen Saugleistung und den Watt-Angaben der Hersteller müssen Sie wissen, dass es hierzu eine
EU-Regelung gibt. Unser Staubsauger Tierhaare Ratgeber erklärt Ihnen, worum es dabei geht:

Die EU hat es sich unter anderem zum Ziel gesetzt, den Energieverbrauch bei Haushaltsgeräten zu senken. Seit September 2014 dürfen in der EU deshalb nur noch Bodenstaubsauger mit einer Watt-Leistung von höchstens 1600 Watt verkauft werden. Ab September 2017 wird dieser Wert auf 900 Watt gesenkt werden. Die Hersteller haben schon länger auf diese Regelung reagiert und die Saugkraft ihrer Geräte auch ohne hohe Wattzahlen optimiert.

Wenn Sie denken, nur ein Staubsauger mit hoher Wattzahl bringt eine gute Reinigungsleistung, dann liegen Sie falsch. Wir sagen Ihnen, warum:

Das Umweltbundesamt sagt dazu:

„Die Werbung hat jahrelang suggeriert: „Höhere Watt-Zahl = besserer Staubsauger“. Das ist aber falsch. Die Reinigungsleistung hängt neben der Watt-Zahl vom Zusammenwirken von Gerät, Saugrohr, Düsenkonstruktion und Luftweg ab“– Umweltbundesamt

Ausschlaggebend sollte für Sie auf jeden Fall die Energieeffizienzklasse des Tierhaarstaubsaugers sein. Dieser Wert sagt aus, wie effizient das Gerät im Vergleich zur benötigten Energie ist. Die Bezeichnungen gehen von A bis G. Wobei A für sehr energieeffizient steht und ein Staubsauger mit der Energieeffizienzklasse G überhaupt nicht energieeffizient ist.

Hundehaare entfernen

Tierhaarstaubsauger mit oder ohne Beutel?

Das ist natürlich Ihre Entscheidung, die Sie nach Ihren persönlichen Vorlieben treffen sollten.

Wobei wir vom Staubsauger Tierhaare Ratgeber eher zu den beutellosen Modellen neigen. Warum? Das zeigen wir Ihnen im Folgenden:

Vorteile:

  • Beutellose Tierhaarstaubsauger sind meist leistungsstärker

  • Sie sparen die oft hohen Kosten für die Staubsaugerbeutel und da Sie mit einem Tier in Ihrem Haushalt sehr oft staubsaugen werden, sind diese Kosten nicht zu unterschätzen

  • Die aufgesaugten Tierhaare im Staubsaugerbeutel sorgen für einen unangenehmen Geruch, wenn Sie das Gerät in Betrieb haben. Und das führt in der Regel dazu, dass Sie den Beutel noch schneller wechseln, als Sie es von der Füllmenge her müssten

Nachteile:

  • Beutellose Staubsauger gegen Tierhaare sind in der Anschaffung meist teurer

  • Wenn Sie den Auffangbehälter eines beutellosen Staubsaugers leeren, staubt es. Einige Hersteller haben dazu aber auch Lösungen gefunden, die diese Staubentwicklung auf ein Minimum beschränken.

Eine tolle und wirklich hilfreiche Seite über Staubsauger, vor allem ohne Beutel oder mit Wasserfilter finden Sie hier.


Die Geräuschentwicklung des Staubsaugers für Tierhaare

Hier gibt es einige Unterschiede bei den einzelnen Modellen. Generell gilt: bei einer Schallleistung von 65 bis 75 Dezibel verursacht das Gerät erheblichen Lärm. 80 bis 85 Dezibel gelten bereits als gefährlich für das menschliche Gehör.


Die Kabellänge oder der Aktionsradius des Tierhaarstaubsaugers

Bei den Modellen bekannter Anbieter liegt die Kabellänge meist bei 10-11 Metern, was im täglichen Gebrauch durchaus komfortabel ist.


Die Staubemission des Tierhaarstaubsaugers

Damit Sie sicher sein können, dass das Gerät den eingesaugten Staub nicht einfach wieder ausbläst, sollten Sie auf die Staubemissionsklasse achten, die anzeigt, wie gut das Gerät den eingesaugten Staub zurückhält. Auch hier gilt, dass die Kategorie „A“ die beste ist.

Wie reinigen Sie einen Staubsauger für Tierhaare?

Staubsauger für TierhaareWenn Sie sich für ein Modell mit Beutel entscheiden, dann müssen sie nur die vollen Beutel entsorgen und die Bürsten von eventuell festsitzenden Haaren befreien. Bei einem Tierhaarstaubsauger ohne Beutel haben Sie ein bisschen mehr zu tun: In der Regel sollte der Auffangbehälter nach Entleerung mit Wasser ausgespült werden. Und meist sollte der Filter auch in regelmäßigen Abständen mit Wasser gereinigt werden. Beachten Sie dazu aber auf jeden Fall die Angaben des jeweiligen Herstellers.

Bei der Abwägung für oder gegen ein Modell mit Beutel sollten Sie aber die zusätzlichen Kosten für die Beutel nicht vergessen. Außerdem kostet es Sie auch Zeit, neue Beutel zu besorgen.

Staubsauger Tierhaare Vergleich

ProduktPhilips PowerProUltimate Animal FC9922/09Dyson DC33c OriginBosch BGS5SIL66B Relaxx’x ProSilence66Miele Complete C3 PowerLineSiemens VSZ31455
BildTierhaarstaubsaugerStaubsauger gegen TierhaareStaubsauger für TierhaareAllergiker StaubsaugerStaubsauger Tierhaare
Leistung650 Watt750 Watt700 Watt1200 Watt1400 Watt
Laustärke75 dB77 dB66 dB73 dB77 dB
Gewicht6 kg7,5 kg6,7 kg5 kg7 kg
EnergieAAADC
TeppichCDCBC
HartbodenAAAAD
Zu Amazon Preis prüfen* Preis prüfen* Preis prüfen* Preis prüfen* Preis prüfen*

Wie viel müssen Sie für einen Tierhaarstaubsauger ausgeben?

Katzenhaare entfernenSie können natürlich versuchen, bei der Heimwerkerkette in Ihrer Stadt oder beim Discounter um die Ecke ein Schnäppchen für unter 100 Euro zu ergattern. Aller Erfahrung nach werden Sie das aber schnell bereuen.

Zunächst genügt meist schon ein Blick auf die Eigenschaften des Geräts in Sachen Energieeffizienz, Reinigungsklassen und im Preis enthaltenes Zubehör, der Sie vom Kauf abhalten sollte. Denn günstige No-Name-Produkte können in der Regel nicht mit Markenprodukten mithalten. Auch sollten Sie unbedingt einen Blick auf die Verarbeitung werfen. Auch hier liegen die Markenprodukte fast immer klar vorne. Nicht zu vergessen, dass namhafte Hersteller oft lange Garantie auf ihre Geräte geben. Doch diese Qualität hat natürlich auch ihren Preis. Für einen qualitativ hochwertigen Tierhaarstaubsauger müssen Sie mit Preisen von deutlich über 200 Euro bis über 300 Euro rechnen.

Wir vom Staubsauger Tierhaare Ratgeber empfehlen Ihnen, lieber ein bisschen länger zu warten, bis Sie sich ein Markengerät leisten können. An dem Sie aber bestimmt mehr Freude haben werden, als an einem No-Name-Gerät für kleines Geld.

Welche Hersteller gibt es?

Auf dem Markt gibt es diverse Hersteller. Wir stellen Ihnen die bekanntesten vor.

Dyson*

Wie alles anfing:

1978 ärgerte James Dyson sich über seinen Staubsauger und beschloss, einen Staubsauger zu entwickeln, der besser funktioniert. Und das ist ihm auch gelungen! Nach 5 Jahren Entwicklungsarbeit und 5127 Prototypen gab es den ersten beutellosen Staubsauger von Dyson. Dyson verwendete die Zyklonentechnologie. Die Inspiration dazu erhielt er beim Betrachten eines auf dem Kopf stehenden Kegels eines lokalen Sägewerkes.

Heute werden Dyson Produkte in über 65 Ländern weltweit verkauft. Und die Firma hat sich von einem Ein-Mann-Unternehmen zu einem Technologie-Unternehmen mit über 1000 Ingenieuren entwickelt.

Im Angebot sind neben diversen Staubsaugern und Saugrobotern zum Beispiel auch Luftreiniger, Heizlüfter, Ventilatoren, Luftbefeuchter und Haartrockner.


Philips*

Seit der Einführung der ersten Philips Glühlampe vor mehr als 120 Jahren ist die Firma schon lange ein Weltkonzern geworden.

Der Hauptsitz des Unternehmens ist in den Niederlanden und „Royal Philips“ nennt sich selbst „einen führenden Anbieter im Bereich der Gesundheitstechnologie“.

Neben Staubsaugern hat Philips im privaten Bereich eine große Produktpalette. Hier seien nur Fernsehgeräte, Rasierer, Kaffeemaschinen, Bügeleisen, diverse Haushaltgeräte und elektrische Zahnbürsten genannt.


Bosch*

Robert Bosch gründete im Jahr 1886 die „Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik“ in Stuttgart. Aus ihr ging die mittlerweile weltweit agierende Robert Bosch GmbH hervor.

Nach Angaben von Bosch prägte von Beginn an Innovationskraft und soziales Engagement die Firmengeschichte.

Zunächst wurde Bosch durch Autoteile und Zubehör bekannt. Doch schnell kamen auch diverse Haushaltsprodukte dazu. Die Produktpalette ist riesig. Neben Staubsaugern hat Bosch zum Beispiel auch Herde, Waschmaschinen, Geschirrspüler, Trockner, Kühlschränke, Kaffeemaschinen und Bügeleisen im Sortiment. Auch im Garten- und Heimwerkerbereich ist Bosch sehr stark vertreten.


Miele*

Mit 11 Mitarbeitern, vier Drehbänken und einer Bohrmaschine gründeten der Techniker Carl Miele und der Kaufmann Reinhard Zinkann 1899 in Herzebrock eine Firma zur Herstellung von Milchzentrifugen.

Ihr Leitmotiv wird zur Unternehmensphilosophie: „Immer besser“

Heute ist der Sitz der Miele & Cie. KG in Gütersloh und das Unternehmen beschäftigt weltweit nach eigenen Angaben mehr als 18.000 Mitarbeiter.


Siemens*

Der Siemens-Konzern ist in 190 Ländern vertreten und gehört weltweit zu den größten Unternehmen der Elektrotechnik und Elektronik.

Im Jahr 2017 kann Siemens auf eine 111-jährige Geschichte zurückblicken.

Unser Fazit

Wenn es Ihnen mit Ihrem Haustier so geht, wie es der große Loriot in Bezug auf seine bevorzugte Hunderasse, den Mops, gesagt hat „Ein Leben ohne Möpse ist möglich, aber sinnlos“, dann nehmen Sie sicher gerne in Kauf, dass Ihre Fellnase Ihnen jede Menge Dreck ins Haus oder die Wohnung schleppt. Nicht zu vergessen natürlich die Haare und Unterwolle-Knäuel, die Ihnen bei jedem Fellwechsel den Teppich und die Polster verzieren.

Aber auch wenn Sie ihr Haustier lieben, heißt das noch lange nicht, dass Sie unnötige Zeit und Mühe mit dem Saubermachen verbringen müssen. Wenn Sie sich einen Tierhaarstaubsauger zulegen, wird die Zeit, die Sie für ihr tägliches Reinigungspensum brauchen, deutlich verringert. Denn diese Geräte machen Ihnen das Leben wirklich leichter. Sie saugen nicht nur die Haare zuverlässig weg, sie schaffen auch locker den von den Fellnasen herein geschleppten Schmutz. Klar, Markengeräte in dieser Kategorie sind nicht für kleines Geld zu haben. Aber wir denken, so eine Investition lohnt sich auf jeden Fall.

Schauen Sie sich auf unserer Seite um! Wir zeigen Ihnen die Vorteile UND die Nachteile verschiedener Modelle, die sich aus vielen Kundenerfahrungen schließen lassen.

Staubsauger Tierhaare – Diverse Kundenlieblinge

Bei vielen Kunden steht der beutellose Staubsauger Philips PowerProUltimate Animal FC9922/09 eindeutig an erster Stelle. Dieses Modell bietet wirklich alles, was man von einem guten Tierhaarstaubsauger erwarten kann, wie ein Kunde berichtete. Der Philips punktet mit einer soliden Verarbeitung und hat in der Energieeffizienzklasse, in der Filterung und in der Hartbodenreinigungsklasse jeweils die beste Bewertung „A“. Hinzukommt ein großer Aktionsradius und eine geringe Lautstärke. Und noch ein Plus: Im Lieferumfang ist eine SuperTurbo Bürste enthalten.

Doch auch der Dyson DC33c Origin und der Bosch BGS5SIL66B Relaxx’x ProSilence66 haben bei vielen Kunden einen nahezu perfekten Eindruck hinterlassen.

Die Alternative: Tägliche Reinigung durch einen Staubsaugerroboter

Falls Sie gar keine Lust auf den täglichen Kampf mit den Tierhaaren haben, gibt es vom Staubsauger Tierhaare Ratgeber noch eine ganz andere Empfehlung: den Staubsauger-Roboter.

In ferner Zukunft erledigen vielleicht Maschinen die ganze lästige Putzerei in Haus und Wohnung. Doch einen kleinen Vorgeschmack auf diese rosigen Zeiten gibt es jetzt schon, zumindest was das Staubsaugen angeht.

Die Staubsaugerroboter werden in der Regel mit einem Akku betrieben und saugen selbständig Ihre Böden. Auch hier gibt es Modelle, die Bürsten zum Entfernen von Tierhaaren haben. Auch im Gebiet der Fensterreiniger gibt es spezielle Roboter, die einem eine Menge Arbeit sparen können.

iRobot Roomba 650 Staubsaug-Roboter (Zeitplan einstellbar, 1 Virtuelle Wand) schwarz
  • Automatische und gründliche Reinigung dank gegenläufig rotierenden Bürsten und kraftvollem Saugmotor.
  • Staub, Pollen und Tierhaare werden im beutellosen Schmutzbehälter aufgefangen.
  • Erkennt selbstständig den Raum, navigiert um Hindernisse und Abgründe, stellt sich zudem automatisch auf verschiedene Untergründe ein.
  • Lieferumfang: 1 iRobot Roomba 650 inkl. 1 Home Base, 1 AeroVac Behälter, 1 Akku, 1 Auto Virtual Wall, 1 AeroVac extra Filter, 1 Reinigungswerkzeug (flach)
Startseite
5 (100%) 10 votes

Kommentare


Annette 15. April 2017 um 09:09

Hi,

erstmal finde ich es super, dass ihr so hilfreiche Informationen gratis zur Verfügung stellt. In einem Fachgeschäft hätten sie mir wahrscheinlich irgendwas Überteuertes angedreht. In unserer Familie ist nun seit einem Jahr ein neues Mitglied. Meine Kinder lieben den Hund. Trotzdem haart unser geliebter Hubert extrem. Normalerweise habe ich zum Saugen immer einen stinknormalen Staubsauger mit Beutel genommen. Die Saugkraft war aber wirklich nicht ausreichend für die ganzen Haare. Jetzt habe ich mir den Philips PowerProUltimate Animal FC9922/09 bestellt und ich muss sagen, dass er wirklich vom aller feinsten ist. Wer also noch nach einer passenden Lösung für das bekannte Haustierproblem sucht, sollte sich wirklich mal die Tierhaarstaubsauger ansehen.

LG Annette

Antworten

Laura 16. März 2017 um 23:50

Hallo!
Zunächst muss ich wirklich ein Lob aussprechen. Die Seite hier ist euch wirklich gelungen. Ich kenne das besagte Problem mit den Tierhaaren nur zu gut. In unserer Familie haben wir eine Katze, die zwar gerne draußen ist, aber auch in letzter Zeit immer öfter drin ist. Vielleicht liegt es daran, dass wir ihr zuletzt einen neuen Kratzbaum gekauft haben, der bei ihr wirklich beliebt ist. Schnell ist uns aufgefallen, dass nun viel mehr Haare in der Wohnung sind. Mit unserem alten Staubsauger war die Entfernung der Haare auf den ganzen Polstern sehr mühselig und anstrengend. Aber mit dem neuen Tierhaarstaubsauger geht es wirklich viel einfacher! Ich hatte übrigens auch noch nie einen Staubsauger ohne Beutel. Im Nachhinein finde ich die aber echt viel besser, da man die Kosten für die Beutel spart. Ein kleineres Problem ist momentan leider noch, dass auf den Kleidern meiner Kinder die Haare nur so tummeln. Habt ihr da vielleicht noch einen Tipp?

Liebe Grüße
Laura

Antworten

staubsauger-tierhaare.net 17. März 2017 um 00:06

Hallo Laura,

wir freuen uns, dass dir unsere Seite gefällt und wir dir weiterhelfen konnten. Als Tipp für die Haarentfernung auf den Kleidern empfehlen wir dir, dass du die Klamotten vor dem Waschgang einmal im Trockner laufen lässt. So werden die Haare aufgewirbelt und landen im Sieb. Falls du keinen Trockner haben solltest, kannst du dir zusätzlich noch eine Tierhaar Mini-Turbobürste kaufen. Die funktioniert nach unserer Erfahrung auch einwandfrei auf Kleidern und kostet außerdem nicht viel.

Liebe Grüße
deine Redaktion

Antworten

Sonja 12. März 2017 um 23:40

Klasse Website habt ihr hier! Die Ratgeber haben mir bei der Kaufentscheidung echt weitergeholfen. Ich selber besitze eine Katze und einen kleineren Hund. Beide verlieren auch viele Haare. Irgendwann kam ich dann mit dem Putzen und Saugen nicht mehr hinterher. Naja und jetzt benutze ich schon seit ein paar Tagen meinen neuen Tierhaarstaubsauger und ich bin echt begeistert. Es geht wirklich viel schneller und einfacher als davor! Ich kann wirklich nur jedem Haustierbesitzer einen Staubsauger speziell gegen Tierhaare empfehlen. Falls es vielleicht einen interessiert: Ich habe mir den Dyson DC33c Origin gekauft.

Antworten

Maria Krause 5. März 2017 um 00:26

Hey,

ihr habt hier echt eine tolle Webseite aufgebaut, die mir bei meinem Tierhaarproblem echt weitergeholfen hat. Mein Hund haart immer ziemlich stark und daher brauchte ich einen besseren Staubsauger. Ich habe mich dann für den Philips PowerProUltimate Animal FC9922/09 entschieden und bin mit dem Sauger sehr zufrieden. Nebenbei wollte ich noch fragen, was für kleinere Bürsten und Helfer ihr mir empfehlen könntet, wenn man mal nicht gleich den Staubsauger benutzen will.

LG Maria

Antworten

staubsauger-tierhaare.net 5. März 2017 um 12:30

Hi Maria,

danke für deine netten Worte. Bezüglich der kleineren Helfer gegen Tierhaare empfehlen wir dir folgenden Artikel von uns: https://staubsauger-tierhaare.net/hundehaare-entfernen/

Liebe Grüße
deine Redaktion

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *