Skip to main content

Katzenhaltung – schon immer eine haarige Angelegenheit

Die klassische Alternative zum Halten des vermeintlich besten Freund des Menschen lebt man, wenn man auf die Katze gekommen ist. Sie sind kleiner, selbstständiger, oft gepflegter und kostentechnisch leichter zu unterhalten, doch trotz kleinerem Körper und höherer Eigenständigkeit dem Hund in Sachen Haarausfall leider keinesfalls unterlegen. Dies stellt einen wie so oft im Leben vor eine Entscheidung. Gebe ich mich zufrieden mit einem haarbesähten Umfeld oder stelle ich mich der so bedrohlich wirkenden Herausforderung. Die leichteste Art und Weise den Missstand zu beheben ist eine Reinigung zu beauftragen und die Katzenhaare entfernen zu lassen, allerdings ist dies ein Luxus den sich nicht jeder Haushalt, ob Single oder Familie, leisten kann. Eben diesen Luxus als unnötigen abzustempeln wirkt hart, doch hat die Aussage durchaus einen wahren Kern, denn es gibt viele Wege, die das Katzenhaare entfernen von Schwierigkeitsgrad aus einem Rubix Cube zu einem 3 Jahre Plus Puzzle machen.


Katzenhaare entfernen – Kleidung

Ein häufiges Opfer der Haarinvasion ist die getragene Kleidung beim Streicheln oder Spielen mit dem Haustier. Auch hier muss nicht die Reinigung aufgesucht werden, es reicht die trockene Kleidung vorm Waschen einmal eine Runde im Trockner drehen zu lassen. Die losen Haare werden durch die warme herumwirbelnde Luft aufgewirbelt und landen nach abgeschlossener Rundfahrt im Sieb. Nun einfach Sieb in den Müll leeren, das leere wieder in den Trockner zurückstellen und fertig! Bei dieser Variante sollte man allerdings darauf achten den Trockner auf der niedrigsten Temperaturstufe zu betätigen, aus der Lediglichkeit des Strom sparens. Katzenhalter, die keinen Trockner besitzen müssen bei der Kleidungsenthaarung wohl oder übel auf Fusselbürsten, auch Wunderbürsten genannt, zurückgreifen. Der nicht übersehbare Nachteil hierbei: Zwar funktionieren die Klebefolien einwandfrei und sind gut zum Katzenhaare entfernen geeignet, jedoch fallen ständig neue Kosten an, da die Wunderbürsten in Sachen Haltbarkeit leider nicht gerecht werden.

Bestseller Nr. 1
10er Set Fusselrollen, 1 Rolle mit Griff + 9 Ersatzrollen diagonal perforiert zum besseren Abziehen, ca. 84m, 600 Blatt
  • ca. 84m - 600 Blatt / ca. 14 cm x 10 cm (Rechteck)
  • für alle Textilien: Kleidung, Möbel, Teppich und mehr - Fussel und Haare mühelos entfernen
  • diagonal perforiert zum besseren abziehen
  • einfach auszuwechseln
  • Lieferumfang: 1 Fusselrolle mit Griff + 9 Ersatzrollen
Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1

Katzenhaare entfernen – Grundlegende Maßnahme

Eine sehr wichtige Maßnahme bei der Katzenhaarbekämpfung ist es, das Problem am Ursprung zu bekämpfen. Damit meinen wir, dass Sie Ihre geliebte Katze regelmäßig bürsten sollten. Wir empfehlen hier täglich grob durch das Fell zu bürsten. Einmal in der Woche sollten Sie aber sehr gründlich bürsten. Wichtig hierbei ist es die Unterwolle zu entfernen. Diese Maßnahme erspart Ihnen allein schon eine Menge Ärger, da viel weniger Haare herumfliegen. Wenn Sie noch keine passende Bürste besitzen, müssen Sie sich trotzdem keine Sorgen machen. Viele Kunden konnten sich vor allem von den Bürsten von FURminator überzeugen. Neben der Entfernung der losen Katzenhaare pflegen die FURminator-Bürsten auch noch das Fell Ihrer Katze. Beim Kauf ist es wichtig darauf zu achten, ob die Bürste für kurzhaarige oder langhaarige Katzen geeignet ist.

AngebotBestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
FURminator Fellpflege deShedding-Pflegewerkzeug für kurzhaarige große Katzen über 4,5 kg, Größe L, 1 Tool
  • Für kurzhaarige Katzen über 4,5 kg
  • Kantenlänge 6,7 cm für eine Felllänge von weniger als 5 cm
  • Die deShedding-Edelstahlkante dringt tief in das kurze Deckfell der Katze ein und entfernt schonend Unterwolle und lose Haare
  • Verringert das Haaren um bis zu 90 % - besser als herkömmliche Bürsten und Kämme
  • Deutlich weniger Haarballen - Ihre Katze ist gesünder und zufriedener; Praktischer FURejector-Druckknopf zur einfachen Entfernung der Haare aus dem Werkzeug; Von einem Groomer/Tierfrisör für ein perfektes Ergebnis konzipiert; Von Tierärzten zur Vorbeuge gegen die Bildung gefährlicher Haarballen empfohlen; Häufig vorkommende große kurzhaarige Katzen: British Kurzhaar, Bengalkatze, Chartreux (Kartäuser), Europäisch Kurzhaar

Katzenhaare entfernen – Sofas, Polster, Teppiche, Böden

Eine auf lange Sicht effizientere Methode das Katzenhaare entfernen anzugehen, ist der Erwerb eines speziellen Staubsauger für Katzenhaare, beziehungsweise wenn man so will ein Staubsauger gegen Katzenhaare. Dieser eignet sich zwar auch im theoretischen Sinne für des Herrchen oder Frauchens Kleidung, ist jedoch eher bei den nächsten Opfern der Tierhaarplage beliebt, den Sofa Polstern sowie den Haus- und Zimmer Teppichen. Im vernünftigsten und wahrscheinlich nerven schonendsten Falle verzichten Katzenhalter zwar auf solche und entscheiden sich für glatte Fliesen- oder Laminatböden, soll der Teppich jedoch dennoch ins Haus, beispielsweise im Kinderzimmer, ist das Katzenhaare entfernen durch Staubsauger gegen Katzenhaare dank der Technik auch kein Hexenwerk mehr. Extra Staubsauger für Katzenhaare verfügen über besondere Saugverschlüsse, welche sich besonders für die Haarentfernung eignen. An dieser Stelle keine Angst vor Modemonstern, es gibt sie in verschiedenen Formen wie Farben, also kein Grund zur Panik. Des Weiteren bringen diese Modelle natürlich auch in der Praxis einige Vorteile mit, da sie Tierhaaren beziehungsweise speziell Katzenhaaren in sofern eher gewappnet sind als ein herkömmlicher Staubsauger, da sie das ehemalige Fell ihres besten Tierfreundes tatsächlich aufsaugt, statt es lediglich herumzuwirbeln. Passiert nämlich eben dieses sieht der Boden vielleicht sauber aus, riskiert man jedoch einen Blick unter die Familiencouch sieht das ganze Dank in die Ecke geblasener Katzenhaare anders aus. A propos Familiencouch – Selbstverständlich ist es für die meisten Katzenbesitzer ihren kleinen Felix oder Sheeba als vollwertiges Mitglied der Familie einzustufen, ein Rang welcher zu einem eigenen Platz auf der Couch berechtigt, allen voran den Polstern. Wir sollten uns an dieser Stelle nicht selbst etwas vormachen und behaupten Katzen würden diesen Platz nur mit Erlaubnis des Familienrates in Anspruch nehmen und für sich allein deklarieren. Leider ziehen gerade diese, für die Katzen im Hause VIP Lounge-artigen Plätze, die Haare meistens wie magisch an, auch ohne darauf sitzendem Tier. Auch hier eignet sich ein Staubsauger für Katzenhaare wunderbar um das lästige bürsten mit der Fussel beziehungsweise sogenannten Wunderrolle zu vermeiden.

Ein kleiner Haushaltstipp am Rande und Warnung zu gleich. Beim Teppich erleichtert das Saugen eine vorherige Anwendung von Weichspüler, für Polster ist dies allerdings nicht zu empfehlen. Jedoch nun zu der Warnung, bei der Anwendung von Putzmitteln im Haushalt speziell im Revier der Katze. Hier sind geruchsintensive Varianten ganz und gar nicht hilfreich, da das Revier dank Geruchsveränderung wieder neu markiert werden muss und von den Katzen dann auch wird, egal ob das Katzenklo auch nur einen Katzensprung entfernt ist. Ganz ohne Putzmittel auf Polstern funktioniert das Ganze mit einem Staubsauger gegen Tierhaare deutlich schneller und leichter.

Wie so einiges sollte man das Katzenhaare entfernen effizient angehen, was vor allem bei Polstermöbeln mit einem solchen Sauger am leichtesten ist. Als kleines Model ist es deutlich leichter in die Fugen und Ritzen des Wohnzimmer-Sofas zu gelangen, das Paradies für Katzenhaare, als beispielsweise per Hand oder nassem Nylon Strumpf. Des Weiteren ist es nicht halb so unangenehm Haare wegzusaugen als sie per Hand einzusammeln oder abzuwaschen, denn man wird weder nass noch ist es in geringster Form unhygienisch. Fegen kommt, auch wenn es wie die simpelste Lösung wirkt leider gar nicht in Frage, da dies, wie ein herkömmlicher Staubsauger die Haare lediglich herumwirbelt und es sich daher eigentlich gleich gespart werden kann den Wohnraum von Mensch und Tier zu reinigen. Auch wenn das Geräusch zumeist als störend empfunden wird und den herumlungernden Teenager im Hause sonntags um 13 Uhr aus dem Schlaf reißt, kommt man, will man Katzenhaare entfernen nicht mehr wirklich an einem Sauger vorbei, soll das Ergebnis wirklich ansehnlich sein und dank neuster Technik kann sogar der Partylöwe dabei ausschlafen, da es mittlerweile tatsächlich recht leise Tier und Schmutz Staubsauger für Katzenhaare auf dem Markt gibt.

Katzenhaare entfernen – Fazit

Fazit ziehend sollte man beim Katzenhaare entfernen nicht an der falschen Stelle sparen. Die Aufzucht eines Hundes kostet im Schnitt über 20.000 Euro, durch Kosten, die bei Katzen einfach nicht anfallen. Ein Haustier zu halten ist nun mal leider ein teurer Spaß, wobei Staubsauger mittlerweile zur Grundausstattung wie Katzenklo und Kratzbaum gehören sollten, wobei der Staubsauger eine effiziente und, schaut man sich auf dem Markt ein wenig um, auch relativ preiswerte Investition ist, vor allem da jede andere Methode aus Einweg Produkten besteht, beispielsweise Strümpfen und Bürsten, die ständig erneuert werden müssen.

Katzenhaare entfernen
5 (100%) 2 votes