Skip to main content

Hundehaare entfernen – leicht gemacht

Wir alle lieben unsere vierbeinigen Hausgenossen und nehmen deshalb auch in Kauf, dass sie uns jede Menge Schmutz ins Haus oder die Wohnung schleppen. Ganz zu schweigen von den Haaren, die sich im Teppich ansammeln und auf den Polstern kleben …. Und auch unsere Kleidung bekommt durch die Liebesbezeugungen unserer Fellnasen regelmäßig eine ordentliche Portion Hundehaare ab.

Wie Sie die lästige Hundehaare effizient aus der Wohnung und aus ihrer Kleidung verbannen, zeigen wir Ihnen hier.

Das Übel an der Wurzel packen – den Hund regelmäßig bürsten

Jeder Hund sollte regelmäßig gebürstet werden. Abgestorbene Haare und Unterwolle müssen entfernt und Staub und Dreck müssen aus dem Fell gebürstet werden, damit die Haut wieder besser atmen kann. Und ganz nebenbei stärkt das Bürsten auch den Zusammenhalt zwischen Halter und Hund. Viele Hunde lieben es, gebürstet zu werden. Und die, die davon nicht so begeistert sind, kann man in der Regel mit dem Lieblingsleckerli zur Zusammenarbeit bewegen.

Neben der für den Hund wichtigen Fellpflege bedeutet das für uns Menschen natürlich auch: alle Haare, die wir dem Hund ausgebürstet haben, fliegen nicht mehr in der Wohnung herum.

Ein sehr nützliches Hilfsmittel ist hier der FURminator.

Diese Hundebürste entfernt äußerst effektiv die Unterwolle. Wenn Sie bis jetzt nur die üblichen Bürsten für Unterwolle verwendet haben, werden Sie Augen machen, welche Mengen an Unterwolle ein FURminator schafft.

Den FURminator gibt es in drei Größen für kleine, mittlere und große Rassen. Und in zwei Ausführungen: einmal für Hunde mit kurzem Fell und für Hunde mit langem Fell.

Sie sollten auf jeden Fall die Anleitung beachten: der FURminator sollte z.B. nicht zu oft an derselben Stelle benutzt werden, damit die Haut des Hundes nicht verletzt wird. Und im Winter, wenn es richtig kalt ist, sollte der FURminator sehr sparsam verwendet werden, unsere Fellnase braucht die Unterwolle als Kälteschutz.

TIPP: Verwenden Sie den FURminator am besten im Freien. Die heraus gekämmte Unterwolle ist meist statisch aufgeladen und klebt sonst in der Wohnung überall fest.

AngebotBestseller Nr. 1
FURminator Fellpflege deShedding-Pflegewerkzeug (für kurzhaarige große Hunde von 23 bis 41 kg, Größe L), 1 stück
  • Für kurzhaarige Hunde von 23-41 kg
  • Kantenlänge 10,2 cm für eine Felllänge von weniger als 5 cm
  • Die deShedding-Edelstahlkante dringt tief in das kurze Deckfell des Hundes ein und entfernt schonend Unterwolle und lose Haare
  • Verringert das Haaren um bis zu 90 % - besser als herkömmliche Bürsten und Kämme
  • Von Tierärzten und Groomern verwendet und empfohlen

Hundehaare aus Teppichen und Polstern entfernen

Hier empfiehlt sich die Anschaffung eins Staubsaugers für Hundehaare. Mit diesen Geräten entfernen Sie die Hundehaare schnell und effizient aus Teppichen oder dem Teppichboden. Selbstverständlich werden auch glatte Bodenbeläge problemlos von Hundehaaren befreit. Die Zusatzdüsen der Hundestaubsauger leisten Ihnen gute Dienste bei allen Polstermöbeln.

Glatte Oberflächen wie Ledersofas können gut mit leicht angefeuchteten Microfasertüchern abgewischt werden, die Hundehaare bleiben am Tuch haften.

Auch ein Fusselhandschuh leistet gute Dienste um Hundehaare von Polstermöbeln und auch von Kleidungsstücken zu entfernen.

Die Fusselhandschuhe haben auf beiden Seiten Daumenlöcher und sind deshalb für Links- und Rechtshänder geeignet. Man streicht gegen die Laufrichtung des Handschuhstoffes über die Fläche, von der die Hundehaare entfernt werden sollen. Die Haare und Fussel werden aufgenommen. Zum Säubern streift man die Haare einfach in entgegen gesetzter Richtung wieder ab.

Noch ein sehr praktischer Helfer im Kampf gegen Hundhaare ist die Wunderbürste.

Wunderbürsten gibt es von verschiedenen Herstellern. Sie funktionieren alle nach demselben Prinzip: durch gebogene Spezialborsten werden die Tierhaare gut aufgenommen. Zum Reinigen der Wunderbürste können Sie die Haare per Hand aus der Bürste entfernen oder einen kleinen Metallkamm verwenden.

Auch die Pax-Bürste hilft Ihnen dabei, Hundehaare aus Polstern zu entfernen:

Durch Hin- und Herbürsten werden die Hundehaare aufgenommen. Und falls die Pax-Bürste durch häufigen Gebrauch stark verschmutzt sein sollte, können Sie sie mit Wasser und Seife oder Spülmittel bis 40 Grad auswaschen.

Hundehaare aus Polstern und Teppichen entfernen können Sie auch mit einem Tierhaar-Entferner, manchmal auch magischer Reiniger oder Magic Tierhaar Entferner genannt.

Hundehaare aus dem Auto entfernen

Auch hier empfiehlt sich als erster Reinigungsschritt das Absaugen der Sitze mit einem Tierhaarstaubsauger. Auch den Kofferraum können Sie bequem aussaugen.

Und auch im Auto leistet Ihnen die Wunderbürste gute Dienste.

Wenn Ihre Fellnase nicht im Kofferraum in einer Hundebox sitzt, sondern auf dem Rücksitz mitfahren darf, können Sie den Rücksitz durch eine Autoschondecke vor der gröbsten Verschmutzung schützen.

Aber denken Sie daran, auch der Hund muss im Auto sicher transportiert werden. Das kann durch folgende Maßnahmen sichergestellt werden:

  • Hundetransportbox

  • Sicherheitsgurt für Hunde

  • Trennnetz oder Trenngitter für den Laderaum

  • Hunde-Autositz

Wenn Sie Ihren Hund nicht richtig sichern, drohen Bußgelder. Im Amtsdeutsch hört sich das so an: ist das Tier nicht angemessen gesichert, wird ein Bußgeld von 30 Euro fällig. Gehört zum Tatbestand noch eine Gefährdung dazu, erhöht sich das Bußgeld auf 60 Euro und 1 Punkt. Bei Sachbeschädigung sind sogar 75 Euro und 1 Punkt fällig.

Hundehaare aus der Kleidung entfernen

Aus der Kleidung bekommen Sie die lästigen Hundehaare gut mit Kleberollern.

Hier empfiehlt es sich allerdings, nicht die billigsten Exemplare zu kaufen, sondern lieber etwas mehr Geld auszugeben und dafür länger etwas von den Kleberollern zu haben.

Auch mit dem oben schon vorgestellten Fusselhandschuh, der Pax-Bürste und dem Tierhaarentferner können Sie die Hundehaare aus Ihrer Kleidung entfernen.

Und dann gibt es noch den Spezialtrick mit dem Wäschetrockner, falls Sie so ein Gerät besitzen:

Sie stecken die behaarte Kleidung einfach in den Trockner und lassen das Gerät ca. 15 Minuten mit Kaltluft laufen. Durch die Bewegung und den Luftstrom lösen sich die Hundehaare und landen im Flusensieb, das Sie anschließend auf jeden Fall reinigen sollten!

Wenn Sie ihre Kleidung auch beim Waschen von Hundehaaren befreien wollen, dann können Sie Wäschebälle oder Flusenschrecks verwenden. Diese werden einfach in die Wäschetrommel gegeben. Die Tierhaare sollen sich in den Wäschebällen verfangen und können nach dem Waschen entfernt werden.

Nach dem Waschen von behaarter Kleidung oder ganz besonders auch von Hundedecken, bleiben immer Hundehaare in den Gummidichtungen hängen.

Die können Sie bequem mit einem Mikrofasertuch entfernen. Und natürlich sollten Sie das Flusensieb regelmäßig reinigen.

TIPP: Verwenden Sie am besten Baumwolldecken für Ihre Fellnase. An Fleece-Decken bleiben die Haare noch mehr kleben!

Und falls bei Ihnen der Kauf einer neuen Waschmaschine ansteht, auf dem Markt gibt es Waschmaschinen mit speziellen Anti-Tierhaar-Programmen, die durch intensiveres Spülen die Tierhaare besser aus der Kleidung entfernen.

Hundehaare entfernen
5 (100%) 3 votes